Weiterbildung „Expert*in für selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter“

Ziel

Experten für selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter nach AltersLust® sollen das Selbstbestimmungsrecht der Bürger*innen in Vitalen Gemeinden in Krisensituationen oder der letzten Lebensphase unterstützen, fördern und stärken.

Ziel ist es, durch speziell erworbenes Wissen und konkrete Beratungsangebote Bürger*innen frühzeitig dabei zu unterstützen, selbstbestimmte Entscheidungen über Behandlungs-, Versorgungs- und Pflegemaßnahmen zu treffen. Behandlungs- und Betreuungswünsche sollen als Grundlage für die Behandlung und Versorgung am Lebensende dienen, wenn Menschen zum Zeitpunkt der Entscheidung über Behandlungen nicht mehr zur Willensäußerung fähig sind.

Durch die gedankliche Auseinandersetzung mit möglichen Verläufen, Prognosen, aber auch Komplikationen sowie durch die Aufklärung und Information über die medizinisch- pflegerische Versorgung und Betreuung am Lebensende sollen eine Förderung der Autonomie und der Lebensqualität der Menschen und ihrer Angehörigen erreicht werden.

Es geht darum, eine regionale Kultur der Vorausplanung einzuführen, die wesentlich mehr ist als eine Patientenverfügung – nämlich: eine effektive Vorsorgeplanung gemeinsam mit den Bürger*innen und/oder Angehörigen zu schaffen, und dabei die individuelle notwendige Information, Beratung und Begleitung für wichtige Entscheidungen am Lebensende zur Verfügung zu stellen auf den Gebieten:

  • Vorsorgedialog
  • Erwachsenenschutz
  • Patientenverfügungen

Bürger*innen und Angehörige begleiten, ihre Wünsche für die Behandlung am Lebensende im Voraus festzuhalten und damit die Autonomie der Betroffenen zu wahren, wenn die Entscheidungsfähigkeit nicht mehr gegeben ist.

Karrierechancen

Nach Absolvierung des Lerngangs sind Sie befähigt, als „Experte für selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter nach AltersLust®“ in Vitalen Gemeinden tätig zu sein – als Berater, Begleiter sowie Vortragender/Referent. Gleichzeitig erfahren Sie durch die Weiterbildung auch eine Identitäts- und Kompetenzsteigerung in Ihrem bisherigen Berufsfeld.

Sie werden als Expert*in bei der zertifizierten EZ-Akademie (www.ez-akademie.at) namentlich angeführt und erhalten ein einjähriges Gütesiegel als Expert*in für selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter nach AltersLust®“.

Weiters besteht die Möglichkeit, als „Experte für selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter nach Alterslust®“ freiberuflich oder in diversen Institutionen tätig zu sein.

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an erfahrene diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, die begleitend/beratend in Vitalen Gemeinden tätig sein wollen.

Inhalte

  • Neurobiologie des Lernens im Erwachsenenalter: Begeistern – Befähigen – Beteiligen
  • Beratung – systemischer Ansatz, Familienberatung
  • Gesprächs- und Beziehungsaufbau
  • Kommunikation / Interaktion / Deeskalation
  • Rechtsrahmen und Ethik am Lebensende
  • Vorsorgedialog
  • Patientenverfügungen
  • Erwachsenenschutzrecht

METHODIK (ohne Prüfungsstress)

  • Neurobiologisches Lernen durch Begeisterung, Befähigen, Beteiligen
  • OHNE Prüfungsstress und Druck
  • Organisations-, Sozial- und Lebensberatung (Systemischer Ansatz)
  • Theoretische Inputs
  • Einzelselbsterfahrung & Peergruppen

Unsere Vision

Krisenhafte Situationen am Ende des Lebens führen oft zur Aufnahme in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Ist in diesen Situationen der Wille des Betroffenen bekannt, kann dies die hohen Belastungen und Stresssituationen reduzieren – für Betroffene, deren Angehörige sowie die Mitarbeiter*innen der diversen Institutionen.

Um hier Entlastung für den Einzelnen, seine Nächsten und die Gemeinschaft zu erreichen, ist es erforderlich, Expert*innen auf dem Gebiet der Vorsorgeplanung zur Verfügung zu stellen. Das Ziel ist es, mehr Lebensqualität für die Bürger*innen, mehr Kompetenz, Sicherheit und Entlastung für die Pflege, mehr Einbezogensein für die Angehörigen und bessere, multiprofessionelle Zusammenarbeit zu erreichen und gleichzeitig unnötige Krankenhauseinweisungen und Notarzteinsätze zu reduzieren.

Wir von Alterslust sind der Meinung, dass ein selbstbestimmtes, lustvolles und kraftvolles Leben im Alter auch das Thema der Vorsorgeplanung beinhalten muss: Zu wissen, was ich brauche und mir wünsche, wenn ich nicht für mich entscheiden kann. Denn selbstbestimmt Leben ist ein hohes Gut!

Stundenplan

Theoretischer Unterricht in Seminarräumen: 5 Module zu je 18 UE (90 Std.)

Begleiteter Transfer in die Praxis: 80 Stunden

Begleitung beinhaltet:

  • Praktikumsprojekt
  • Peergruppen
  • Supervision
  • Einzelcoaching

Abschluss

Gütesiegel als „Expert*in für selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter nach AltersLust®“

Flyer zum Weiterbildungsangebot

Hier können Sie den Flyer zu diesem Weiterbildungsangebot als PDF herunterladen, indem Sie auf das Bild klicken:

Titelblatt des Flyers zur Weiterbildung Selbstbestimmte Vorsorgeplanung im Alter nach Alterslust

 

Organisatorisches

Termin:

Theorie: 5 Module jeweils Freitag – Samstag
Begleitete Umsetzung in Peergruppen unter Supervision
Start: 24.01.2020

Dauer:

bis Juni 2020

Ort: voraussichtlich Wien/Nähe Westbahnhof
Preis: € 1.925,- zzgl. 20% USt. (Förderungen und Stipendien auf Anfrage)
Max. 
Teilnehmerzahl:
20 Personen (mind. 10)
Lerngangsleitung:

Manuela Springer, MSc MBA
Akademieleitung: Dr.in Rosa Maria Eglseer, MSc